Quartalsergebnisse über den Erwartungen der Analysten
Philips Electronics erwartet weitere Verbesserung im Halbleitergeschäft

Der Elektronikkonzern hat beim operativen Ergebnis im Halbleiterbereich für das dritte Quartal 373 Mill. Euro und beim Umsatz 1,82 Mrd. Euro verzeichnet. Er gebe keine Anzeichen für einen Umsatzrückgang in der Halbleiterindustrie vor 2002.

vwd/rtr AMSTERDAM. Der niederländische Elektronikkonzern Philips Electronics NV erwartet eine weitere Verbesserung seines Halbleitergeschäfts im vierten Quartal. Philips sei sehr zufrieden mit der Entwicklung des Halbleiterbereichs, erklärte der Finanzvorstand (CFO) Jan Hommen am Dienstag. Die Gewinnmarge dieses Bereiches sei im dritten Quartal auf 20,5 % von 19,9 % im Vorquartal gestiegen. Die Gewinnmarge hätte ohne die jüngsten Akquisition sogar 21,3 % betragen, erklärte Hommen.

Beim operativen Ergebnis habe das Unternehmen im Halbleiterbereich 373 Mill. Euro und beim Umsatz 1,82 Mrd. Euro verzeichnet. Er gebe keine Anzeichen für einen Umsatzrückgang in der Halbleiterindustrie vor 2002. Die Auftragsbücher seien voll und die Produktionskapazität am Limit, sagte Hommen weiter.

Insgesamt habe Philips Electronics im dritten Quartal deutlich mehr verdient und umgesetzt als im selben Vorjahreszeitraum. Der Gewinn aus laufenden Aktivitäten ohne Sonderaufwendungen sei im Berichtszeitraum auf 771 (Vorjahr 331) Mio. Euro gekletterte, teilte das Unternehmen am Dienstag in Amsterdam mit.
Damit übertraf der Ertrag die Ewartungen der Analysten, die im Durchschnitt mit 741 Mio. Euro gerechnet hatten. Der Nettoumsatz habe sich im Berichtszeitraum auf 9,371 Mrd. Euro von 7,744 Mrd. Euro erhöht.

Den Nettogewinn je Aktie bezifferte Philips auf 1,58 Euro nach 0,28 Euro ein Jahr zuvor. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe sich auf 945 Mio. Euro von 352 Mio. Euro verbessert.
Nach eigenen Angaben will Philips im Gesamtjahr einen zweistelliges Gewinnwachstum und einen positiven Cash-Flow erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%