Quartalsgewinn gesteigert
ABN Amro: Kosteneinsparungen wirken

Die größte niederländische Bank ABN Amro hat unter anderem auf Grund von Kosteneinsparungen im dritten Quartal den Gewinn um 24,2 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert.

Reuters AMSTERDAM. Die Bank, die den Großteil ihrer Erträge im Privatkundengeschäft generiert, bezifferte den Nettogewinn am Montag auf 591 Mill. Euro. Analysten hatten für das dritte Quartal im Schnitt mit einem Gewinn von 564 Mill. Euro gerechnet. ABN Amro bekräftigte zugleich den bisherigen Ausblick für das Gesamtjahr, wonach das Unternehmen einen zum Vorjahr gleich bleibenden Gewinn erwartet.

Auf den Einbruch der Aktienmärkte, der die gesamte Branche durch Wertminderungen und ausbleibende Transaktionsgebühren belastet, hatte ABN Amro mit Kosteneinsparungen vor allem im Investment Banking reagiert. So hatte die Finanzgruppe ihre Aktienmarkt-Aktivitäten in den USA und Japan geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%