Quartalsgewinn gesunken
BP senkt Produktionsprognose für 2002

Der britische Energiekonzern British Petroleum (BP) hat zum dritten Mal seit September seine Öl- und Gas-Produktionsprognose für 2002 gesenkt. Zugleich wies Großbritanniens größtes Unternehmen einen 13-prozentigen Rückgang seines Quartalsgewinns aus.

Reuters LONDON. BP gehe nunmehr nur noch von einem rund dreiprozentigen Anstieg der Produktion im laufenden Jahr aus, teilte der Konzern am Dienstag mit. Vor zwei Monaten hatte BP noch einen Zuwachs um 5,5 % prognostiziert. Der um Sonderposten bereinigte Nettogewinn des weltweit zweitgrößten Ölkonzerns belief sich auf 2,294 Mrd. $. Dies lag am unteren Ende der Analystenprognosen.

Die niedrigen Margen im Raffinerie-Geschäft überlagern in diesem Jahr bei allen Ölkonzernen den für sie positiven Effekt des vergleichsweise hohen Ölpreises. Auch bei BP-Konkurrenten wie Exxon Mobil oder Royal Dutch/Shell, die am Donnerstag ihre Zahlen vorlegen, dürfte dies erneut auf die Ergebniss drücken.

Der BP-Aktienkurs verlor am Dienstag im Handelsverlauf an der schwächeren Londoner Börse 6,4 % auf 396 Pence. Damit lag der Kurs erstmals seit vier Jahren unter vier Pfund.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%