Quartalsgewinn knapp 20 Prozent gesteigert
US-Paketzusteller FedEx gibt Gas

Der US-Paketzusteller FedEx hat im abgelaufenen Geschäftsquartal seinen Gewinn um knapp 20 % gesteigert. Der Konkurrent der Deutschen Post konnte insbesondere am US-Markt und bei den internationalen Auslieferungen zulegen.

Reuters CHICAGO. In den drei Monaten bis Ende Mai sei der Gewinn auf 280 Mill. Dollar oder 92 Cent je Aktie gestiegen von 236 Mill. Dollar vor einem Jahr, teilte der in Memphis ansässige Transportkonzern am Dienstag mit. Analysten hatten im Durchschnitt 90 Cent je Aktie erwartet, wobei die Prognosen von 86 bis 95 Cent reichten. Der Quartalsumsatz des Express-Luftfracht-Spezialisten kletterte um acht Prozent auf 5,83 Mrd. Dollar.

Für das laufende Quartal sagte FedEx einen Gewinn je Aktie von 52 bis 60 Cent voraus. Das Unternehmen bleibe besorgt über die konjunkturelle Lage. Zudem lägen die Auslieferungsvolumina im Juni etwas unter den Erwartungen des Managements.

Die Deutsche Post hatte Ende März angekündigt, das Kuriergeschäft der US-Fluggesellschaft Airborne für gut eine Milliarde Dollar zu kaufen und damit den Wettbewerbern FedEx und UPS Konkurrenz auf deren Heimatmarkt zu machen. Damit untermauerte der Bonner Konzern seinen Anspruch, im Logistikgeschäft weltweit die Nummer Eins zu werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%