Quartalszahlen
Daimler-Chrysler leidet unter Verlusten im US-Autogeschäft

Der Gewinn des deutsch-amerikanischen Konzerns ging im dritten Quartal massiv zurück.

dpa STUTTGART. Der Autokonzern Daimler-Chrysler hat durch hohe Verluste im US-Autogeschäft im dritten Quartal eine massiven Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Das um Einmaleffekte bereinigte Betriebsergebnis (Operating Profit) sank um 79 % auf 540 Mill. Euro (1,05 Mrd. DM), teilte die Daimler-Chrysler AG am Donnerstag in Stuttgart mit. Das bereinigte Konzernergebnis verringerte sich um 78 % auf 327 Mill. Euro.



 Daimler-Chrysler intraday



Die Chrysler Group fuhr - wie bereits bekannt - im hart umkämpften amerikanischen Pkw-Geschäft im dritten Quartal einen operativen Verlust von 579 Mill. Euro ein. Chrysler werde aber voraussichtlich bereits im vierten Quartal in die Gewinnzone zurückkehren, hieß es.

Daimler-Chrysler bestätigte die bereits am 27. September geäußerte Prognose, dass der bereinigte Operating Profit für das ganze Jahr mit sieben Mrd. Euro um drei Mrd. hinter dem Vorjahresgewinn von zehn Mrd. Euro zurückfallen werden.

Durch hohe Einmalerträge - vor allem aus dem Börsengang der Luft- und Raumfahrttochter DASA - werde der Operating Profit aber im Gesamtjahr wieder auf Vorjahresniveau (elf Mrd. Euro) liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%