Quartalszahlen der US-Konzerne Intel und IBM beflügelten den Markt
Technologiewerte stützen den Nikkei

Die asiatische Leitbörse in Tokio hat am Mittwoch bei dünnem Handel erneut fest geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte verbesserte sich um 117,63 Punkte oder 1,1 % auf 10 755,45 Punkten.

dpa TOKIO. Der breit angelegte Topix legte um 9,44 Punkte oder rund 0,9 % auf 1 087,60 Punkte zu.

Der Technologiesektor wurde nach Händlerangaben positiv von den nachbörslich gestiegenen Aktienkursen der Marktschwergewichte IBM und Intel beeinflusst, die beide zuvor ihre Quartalsergebnisse veröffentlicht hatten. Händler sagten jedoch, dass der Aufwärtstrend durch Verkäufe von ausländischen Investoren gebremst wurde. Das habe japanische Investoren von aggressiven Käufen abgehalten. Laut Händlern trug die Nachfrage nach Technologiewerten maßgeblich zu den Aufschlägen bei.

Die positiven Effekte der Kursgewinne an der Wall Street seien zudem von der politisch bedingten Nervosität überschattet worden. "New York hatte höher geschlossen, es gibt aber hier immer noch diese Unsicherheiten hinsichtlich einer möglichen Gegenreaktion auf die Militäraktionen in Afghanistan, außerdem habe ich bei den Fundamentaldaten für japanische Unternehmen noch keine Verbesserung gesehen", sagte Katsuhiko Kodama, Leiter Aktien bei Toyo Securities. Zu den Gewinnern zählten Kyocera und Advantest Corp, während Fujitsu-Aktien nach Zeitungsberichten über den möglichen Fall seines Gesamtjahresgewinnes nachgaben.

Der US-Dollar notierte um 15.00 Uhr Ortszeit fester mit 121,58-61 Yen nach 120,71-74 Yen am Dienstag. Der Euro wurde fester mit 0,9070-76 Dollar notiert nach 0,9065-70 Dollar am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%