Quartalszahlen
Japans Mobilfunkriese NTT Docomo erzielt Rekordgewinn

Der Riesenerfolg seines Internet-Handys "i-mode" hat dem japanischen Mobilfunkgiganten NTT Docomo einen Rekordgewinn beschert.

dpa TOKIO. Wie der nach Europa drängende Konzern am Dienstag mitteilte, erhöhte sich der Halbjahresgewinn um 22,2 % auf netto 217,5 Mrd. Yen (4,5 Mrd. DM/2,3 Mrd. Euro). Die Gruppe erwirtschaftete zudem einen Rekordumsatz von 2,2 Billionen Yen, ein Zuwachs zum Vorjahreszeitraum von 25,8 %. Auch für das am 31. März endende Gesamtjahr rechnet der Konzern mit neuen Rekordzahlen.

So wurde die Gewinnprognose auf netto 347 Mrd. nach zuvor veranschlagten 309 Mrd. Yen angehoben. Dies würde eine Ertragssteigerung zum Vorjahr von 37,6 % bedeuten. Der Umsatz soll um 22,5 % auf 4,6 Billionen Yen anziehen. Des weiteren kündigte NTT Docomo zum 1. Dezember Gebührensenkungen von bis zu 21 % an. Die NTT-Tochter hatte "i-mode" seit der Markteinführung im Februar 1999 schnell zum erfolgreichsten Handy-Internetdienst der Welt entwickelt. Um das Konzept auch in Übersee durchzusetzen, geht das Unternehmen derzeit weltweit Partnerschaften ein.

In Europa kooperiert NTT Docomo mit der niederländischen KPN Mobile und der Hutchinson 3G UK Holdings. Mit Hilfe der jüngst eingegangenen Allianz mit dem weltgrößten Internet-Dienst AOL eröffnet sich NTT Docomo nun auch der Zugang zum wichtigen amerikanischen Markt. Im Mai nächsten Jahres führt NTT Docomo in Japan die dritte Mobilfunkgeneration ein, weit vor der Konkurrenz in Europa und Amerika. Die Hochgeschwindigkeits-Mobilfunkdienste erlauben eine 200 Mal schnellere Datenübertragung und dürften auch die Übertragung von Musik und Videos auf Handys ermöglichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%