Quartalszahlen
UBS steigert Gewinn auf 2 Milliarden Franken

Der Schweizer Finanzkonzern erhöhte den Reingewinn um 138 Prozent.

Reuters ZÜRICH. Der Schweizer Finanzkonzern UBS hat im zweiten Quartal 2000 einen Reingewinn von 2052 Mill. sfr erzielt. Wie die UBS am Dienstag weiter erklärte, entspreche dies bereinigt um Desinvestitionen und einmalige Rückstellungen einem Wachstum von 138 % im Vergleich zum zweiten Quartal 1999. Im zweiten Quartal 1999 hatte die UBS einen Gewinn von 2291 Mill. ausgewiesen. Den um finanzielle Sonderfaktoren bereinigten Gewinn des zweiten Vierteljahres 1999 gab die UBS mit 926 Mill. sfr an.

Die verwalteten Vermögen bei der UBS gingen leicht zurück. Sie betrugen zur Jahresmitte 1711 Mrd. sfr im Vergleich zu 1767 Mrd. am Ende des ersten Quartals und 1744 Mrd. Ende 1999.

Im Bereich Institutional Asset Management verzeichnete die Bank einen Nettoabfluss an Kundengeldern von 20 Mrd. sfr. Zusammen mit Währungseinflüssen fielen die verwalteten Vermögen in diesem Bereich trotz besserer Marktperformance um sechs Prozent auf 525 Mrd. sfr. Im Bereich Private Clients nahmen die verwalteten Vermögen aufgrund von Wertabnahmen und Währungseinflüssen um 6,7 % auf 37 Mrd. sfr ab; der Neugeldzufluss habe etwa eine Mrd. sfr betragen.

In den folgenden Quartalen sollten die Kundenabgänge abnehmen, hiess es weiter.

Für den Rest des Jahres erwarte die UBS "eine im Vergleich zum Vorjahr weiterhin starke Performance, sofern sich die Marktverhältnisse nicht verändern".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%