Rad

Favoriten ziehen ins BMX-Halbfinale ein

Beim olympischen BMX-Wettbewerb zogen fast alle Favoriten in die nächste Runde ein. Lediglich der Australier Luke Madill musste sich geschlagen geben und schied aus.
Luke Madill scheitert in seinem Vorlauf. Foto: AFP Quelle: SID

Luke Madill scheitert in seinem Vorlauf. Foto: AFP

(Foto: SID)

Nahezu alle Favoriten haben bei der Premiere der olympischen BMX-Wettbewerbe das Halbfinale erreicht. Bei den Männern wurde die Nummer eins der Welt, der US-Amerikaner Donny Robinson, in seinem Viertelfinallauf Dritter, sein Landsmann Mike Day gewann das Rennen. Weltmeister Maris Strombergs aus Lettland gab sich ebenso wie der Australier Jared Graves keine Blöße. Lediglich Graves' Landsmann Luke Madill erwischte einen schlechten Tag und schied aus. Die jeweils ersten Vier der Achterrennen erreichten die nächste Runde am Donnerstag.

Die Frauen verzichteten aufgrund der geringeren Teilnehmerzahl auf Viertelfinals und fuhren in der Zeitfahrqualifikation gleich die Startplätze für die Vorschlussrunde aus. Die WM-Zweite Anne-Caroline Chausson aus Frankreich fuhr auf dem 400 m langen Kurs in 36,660 Sekunden Bestzeit vor der zweimaligen Weltmeisterin Shanaze Reade aus Großbritannien, die 36,882 Sekunden benötigte.

© SID

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%