Radprofi mit neuem Sponsor
Einzelheiten über Doping-Vorwürfe gegen Lance Armstrong

Radprofi Lance Armstrong hat einen neuen Sponsor präsentiert. Armstrong muss sich zweieinhalb Wochen vor der Tour allerdings auch mit Einzelheiten zu den Doping-Vorwürfen gegen ihn auseinandersetzen.

HB BERLIN/SOLVER SPRINGS. Der US-TV-Kabelsender Discovery Channel wird von 2005 an für drei Jahre neuer Geldgeber des Teams des fünffachen Toursiegers, der damit seine Karriere auch fortsetzen wird. Sein bisheriger Geldgeber US-Postal, seit 1996 im Geschäft, hatte bereits vor Wochen seinen Ausstieg zum Saisonende bekannt gegeben. Der neue Kontrakt wurde in Silver Spring im US-Bundesstaat Maryland vorgestellt.

Im unmittelbaren Tour-Vorfeld sieht sich der Texaner aber weiter mit den Vorwürfen aus einer bevorstehenden Buch-Veröffentlichung konfrontiert. Seine Anwälte haben gegen die beiden Autoren und die Verlage in Frankreich und England, die Vorveröffentlichungen publizierten, Klage eingereicht. Trotzdem werden immer neue Details der angeblichen Doping-Praxis von Armstrong bekannt.

Seine frühere Physiotherapeutin Emma O'Reilly, die Kronzeugin des Anklage-Buches, behauptete, Armstrong hätte sie um Make-up gebeten, um seine Einstichstellen am Arm zu vertuschen. Außerdem soll er laut O'Reilly den Gebrauch des Blut-Doping-Mittels EPO zugegeben und sie beauftragt haben, gebrauchte Spritzen zu beseitigen.

"Bei US Postal wird nicht gedopt"

"Ich kann absolut versichern, dass wir bei US Postal nicht dopen. Diese Anschuldigungen, die es auch 1999, 2002, und 2003 gab, machen mich krank und müde. Sie sind unwahr und wir werden dagegen kämpfen", sagte Armstrong auf einer Pressekonferenz seines neuen Sponsors. Der Seriensieger gab zwar zu, dass ihn die Vorwürfe stressen, erklärte aber: "Wenn ich nach Hause gehe, denke ich nicht mehr darüber nach, sondern darüber, im Juli die Tour de France zum sechsten Mal zu gewinnen."

"Es gibt keinen besseren Werbepartner als Lance Armstrong", sagte Judith McHale, die Vorsitzende von Discovery Communications, die den geheilten Krebspatienten am Dienstag als "Vorbild in Sachen Entschlossenheit und Integrität" und "jemanden, der nie aufgibt" pries. "Ich bin sehr froh, dass Discovery unser neuer Partner ist", sagte Armstrong, der zusammen mit seiner Partnerin, Rockstar Sheryl Crow von den Angestellten des Senders mit tosendem Applaus empfangen wurde.

"Es war sehr wichtig, dass wir einen solchen Vertrag schon vor der Tour unter Dach und Fach bekommen, damit wir Ruhe haben im Team. Es ist eine große Erleichterung", meinte Armstrong, der die Tour auch 2005 unter den neuen Sponsoren-Farben in Angriff nehmen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%