Radsport
Evans hofft noch auf Olympia-Teilnahme

Cadel Evans hofft, doch am olympischen Rad-Zeitfahren teilnehmen zu können. Nach seiner Knie-Verletzung ist der Australier wieder auf dem Weg der Besserung.

Die australischen Radsportfans können womöglich doch auf eine Olympia-Teilnahme von Cadel Evans hoffen. Der am Knie verletzte Australier kann möglicherweise doch am Zeitfahren der Olympischen Spiele in Peking teilnehmen. Der Radsport-Weltverband UCI stattete das Olympische Komitee Australiens mit einer Wildcard für das Rennen gegen die Uhr am 13. August aus. Der 31 Jahre alte Zweitplatzierte der diesjährigen Tour de France hatte zunächst am Donnerstag seinen Start abgesagt und war durch den ehemaligen Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers ersetzt worden.

"Ich lasse mein Knie jeden Tag behandeln, und es geht immer besser. Wir werden am Montag entscheiden, ob ich fahren kann oder ob Adam Hansen den Platz bekommt", sagte Evans, der bislang als Medaillen-Anwärter galt.

Evans war nach dem Ende der Frankreich-Rundfahrt bei den Feierlichkeiten seines Teams Silence Lotto auf nassem Untergrund ausgerutscht und hatte sich dabei eine Knie-Blessur zugezogen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%