Radsport Olympia
Levy sprintet ins Viertelfinale, Aus für Nimke

Maximilian Levy hat in Peking das Sprint-Viertelfinale erreicht. Der Cottbuser behielt im Achtelfinale gegen Ryan Bayley die Oberhand. Stefan Nimke schied im Hoffnungslauf aus.

Teamsprint-Bronzemedaillengewinner Maximilian Levy ist ins Sprint-Viertelfinale eingezogen. Der Cottbuser behielt im Achtelfinale gegen den australischen Athen-Sieger Ryan Bayley die Oberhand. Dagegen verlor der Schweriner Stefan Nimke erst gegen Teun Mulder aus den Niederlanden und musste sich im Hoffnungslauf auch Mohd Azizulhasni Awang aus Malaysia geschlagen geben.

Seinen Anspruch auf das dritte Gold in Peking hat derweil Chris Hoy untermauert. Der Keirin- und Teamsprint-Olympiasieger ließ dem Japaner Kazunari Watanabe keine Chance, auch Hoys Teamkollege Jason Kenny ist weiter.

Britischer Bahn-Vierer mit Weltrekord ins Finale

Der britische Bahn-Vierer hat den eigenen Weltrekord nochmal verbessert. Ed Clancy, Paul Manning, Geraint Thomas und Bradley Wiggins wurden bei den Olympischen Spielen in Peking in 3:55,205 gestoppt und übertrafen damit die alte Bestmarke (3:56,322) von den Weltmeisterschaften in Manchester am 27. März um mehr als eine Sekunde.

Großbritannien bestreitet damit am Montag das Finale gegen den vom früheren DDR-Erfolgscoach Heiko Salzwedel trainierten Vierer Dänemarks (3:56,831). Im Rennen um Platz drei stehen sich Neuseeland (3:57,536) und Australien (3:58,633) gegenüber.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%