Rätselraten um die Höhe der Zinssenkung
Wall Street wird schwächer erwartet

Während die meisten Analysten weiterhin mit einer Senkung der US-Leitzinsen am Dienstag um 50 Basispunkte rechneten, erwarteten einige Volkswirte mittlerweile nur eine Lockerung um 25 Basispunkte, hieß es vor Börseneröffnung am Montag weiter.

Reuters NEW YORK. Die New Yorker Aktiemärkte dürften am Montag nach Einschätzung von Händlern schwächer eröffnen. Die Zinssenkungshoffnungen seien seit vergangenen Freitag nach der Bekanntgabe einer Reihe von Konjunkturdaten gedämpft worden, sagten Händler. Während die meisten Analysten weiterhin mit einer Senkung der US-Leitzinsen am Dienstag um 50 Basispunkte rechneten, erwarteten einige Volkswirte mittlerweile nur eine Lockerung um 25 Basispunkte, hieß es vor Börseneröffnung am Montag weiter. Es könne auch sein, dass die US-Notenbank die Zinsen noch einmal kräftig senke, dann aber damit den Zinssenkungsturnus beschließe.

Der Nasdaq-Future verlor bis gegen 14.35 Uhr MESZ um 5,50 auf 1827,00 Zähler, der S&P-Future büßte 1,80 auf 1249,90 Punkte ein.

Der Offenmarktausschuss der US-Notenbank (Fed) kommt am Dienstag zusammen, um über die Zinssituation zu beraten. Vor dem Treffen dürften sich die meisten Investoren zurückhalten, hieß es am Markt weiter. "Niemand wird sich großartig engagieren, bevor morgen weitere Informationen kommen", sagte Mike Murphy, Leiter des Aktienhandels bei First Union Securities Inc. in Baltimore. Eine Zinssenkung um 25 Basispunkte sei auf jeden Fall schon in den Kursen eingepreist, wahrscheinlich sogar eine Senkung um 50 Basispunkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%