Rätselraten um die Startformation
Tschechen wollen alles geben

Es wird für die deutsche Mannschaft das alles entscheidende Spiel für das Erreichen des Viertelfinals. Somit liegt das Hauptaugenmerk hinsichtlich des letzten Gruppenspiels auf eventuelle personelle Veränderungen in der Anfangself der Tschechen. Auch zwei Bundesliga-Legionäre machen sich Hoffnungen auf einen Einsatz.

SINTRA. Die bereits fürs Viertelfinale qualifizierten Tschechen werden im letzten Gruppenspiel gegen Deutschland mit einem "halben B-Team" antreten, dem Verdacht der Wettbewerbsverzerrung will sich jedoch niemand aussetzen. "Die Spieler, die auflaufen, wollen zeigen was sie können", beteuerte der Dortmunder Tomas Rosicky nach dem Training der Mannschaft am Montag in Sintra. "Alle werden 100 Prozent geben. Schließlich sind wir bei einer Euromameisterschaft und spielen gegen Deutschland. Da geht es auch um das Prestige", betonte auch sein BVB-Vereinskollege Jan Koller vor der Neuauflage des EM- Finals von 1996 am Mittwoch in Lissabon.

Während die Tschechen mit sechs Punkten bereits als Sieger der Gruppe D feststehen, muss die Elf von Rudi Völler (2) gewinnen, um ganz sicher in die Runde der letzten Acht einzuziehen. Die Teams aus den Niederlanden und Lettland (beide 1) müssten bei einem deutschen Sieg in jedem Fall nach Hause fahren und befürchten, dass die Tschechen die Zügel schleifen lassen.

Vor allem deshalb ging das Rätselraten um die Startformation Tschechiens am Montag in die heiße Phase. Zwar legte sich "Trainerfuchs" Karel Brückner, der bei der üblichen Pressekonferenz von seinem Assistenten Miroslav Beranek vertreten wurde, öffentlich bislang nur auf den Verzicht von Mittelfeldstar Pavel Nedved fest. Vermutlich wird der Coach seine Elf aber auf mindestens fünf Positionen verändern, um einigen erschöpften Stammkräften eine Pause vor dem Viertelfinale am Sonntag zu gönnen. Neben Nedved sind Tomas Galasek, Zdenek Grygera, Karel Poborsky und Koller erste Kandidaten für die Bank. Auch Rosicky würde gern verschnaufen. "Es wird aber sicher keine komplett neue Startformation geben", meinte Roman Tyce vom Bundesliga-Absteiger TSV 1860 München.

Seite 1:

Tschechen wollen alles geben

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%