Archiv
RAG-Tochter Rütgers verkauft Folienhersteller Trosifol

Das zum Essener RAG-Konzern gehörende Chemieunternehmen Rütgers hat den Folienhersteller Trosifol verkauft. Wie Rütgers am Montag berichtete, soll das Unternehmen nach Zustimmung der Kartellbehörden noch in diesem Jahr von der japanischen Kuraray Co. Ltd. übernommen werden.

dpa-afx ESSEN/TROISDORF. Das zum Essener RAG-Konzern gehörende Chemieunternehmen Rütgers hat den Folienhersteller Trosifol verkauft. Wie Rütgers am Montag berichtete, soll das Unternehmen nach Zustimmung der Kartellbehörden noch in diesem Jahr von der japanischen Kuraray Co. Ltd. übernommen werden. Das japanische Unternehmen habe einen Erhalt des Unternehmensstandorts Troisdorf und einen Ausbau des Geschäfts angekündigt.

Trosifol wird im laufenden Geschäftsjahr mit über 240 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 100 Mill. Euro erwirtschaften. Das Unternehmen stellt Folien für Verbundsicherheitsglas in der Automobil- und Bauindustrie her. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Montagausgabe) beträgt der Kaufpreis rund 110 Mill. Euro. Offiziell haben beide Seiten über den Preis jedoch Stillschweigen vereinbart.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%