Rahmenvertrag
Callino in DSL-Liefervertrag mit Alcatel

Reuters MÜNCHEN. Der Telekommunikationsanbieter Callino GmbH hat mit dem französischen Telekom-Ausrüster Alcatel die Lieferung von Telekom-Technik für Hochgeschwindigkeits-Telefonanschlüsse im Wert von zunächst rund 20 Mill. Euro vereinbart. Callino teilte am Freitag in München mit, man habe sich beim Aufbau des DSL-Netzes (Digital Subscriber Line) mit einem Rahmenvertrag an Alcatel gebunden, weil das Unternehmen als weltgrößter DSL-Lieferant über eine bewährte und zugleich innovative Technik verfüge. Alcatel liefere auch die Richtfunktechnik WLL (Wireless Local Loop) für Callino, mit der das Unternehmen im Ortsnetz Endkunden an das Telefonnetz anschließt.

DSL eignet sich insbesondere für den Datentransport über Telefon-Leitungen, da hohe Übertragungsgeschwindigkeiten erreicht werden. Callino will in das DSL-Geschäft, das die Deutsche Telekom in Deutschland noch beherrscht, Mitte des Jahres 2001 für Geschäftskunden und zum Jahresende für Privatkunden einsteigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%