Ranghoher FBI-Mitarbeiter soll Geheimnnisse an Russland verraten haben
US-Justizminister hält Todesstrafe in Spionagefall für denkbar

rtr WASHINGTON. Der amerikanische Justizminister John Ashcroft erwägt, im Fall des der Spionage für Russland verdächtigten Robert Hanssen die Todesstrafe zu fordern. Ashcroft sagte am Dienstag, in einigen schweren Fällen könne nach dem Gesetz die Todesstrafe beantragt werden. Dies könne auf der Grundlage geschehen, dass damit vorrangig dem nationalen Interesse gedient werde. Auf die Frage, ob das Justizministerium im Fall des vor einem Monat festgenommenen Hanssen zu einem Vergleich kommen wolle, äußerte sich Ashcroft ausweichend. Alles müsse "im besten Interesse" der USA sein.

Ashcroft wollte nichts auf die Frage sagen, ob es zwischen den Anwälten Hanssens und den Strafverfolgungsbehörden bereits Kontakte gebe, wie der Prozess ablaufen soll. In vielen Spionageverfahren gibt es vor Prozessbeginn Vereinbarungen, wonach der Angeklagte gesteht und sich zur Zusmamenarbeit mit der Justiz bereit erklärt und dafür ein milderes Urteil in Aussicht gestellt bekommt.
Der ranghohe Mitarbeiter des Bundespolizei FBI war Mitte Februar festgenommen worden. Hanssen soll über die vergangenen 15 Jahre den Regierungen in Moskau hochbrisantes Material geliefert haben und dafür einen Spionagelohn von 1,4 Mill. Dollar in Bargeld und Diamanten erhalten haben. Die Todesstrafe droht, wenn die Anklage zu der Überzeugung kommt, dass der Verrat Atomwaffen oder andere wichtige Waffensysteme betrifft, oder der Angeklagte dazu beitrug, dass amerikanische Spione in Russland entdeckt und hingerichtet wurden. Ein Anwalt Hanssens war zu einem Kommentar zu den Ausführungen Ashcrofts zunächst nicht zu erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%