RAS-Aktie vom Handel ausgesetzt
Allianz will Anteil an italienischer RAS erhöhen

Die Münchener Allianz will nach Angaben aus Branchenkreisen ihren Anteil an ihrer italienischen Tochter RAS erhöhen.

Reuters FRANKFURT. Wie am Dienstag aus den Kreisen weiter verlautete, will der Versicherer RAS aber nicht komplett übernehmen. Die Allianz hält derzeit 51 % an dem Unternehmen. Eine Allianz-Sprecherin lehnte eine Stellungnahme dazu ab.

RAS sei auf dem italienischen Markt ein gut eingeführter Name, den die Allianz auf jeden Fall erhalten werde, sagten die Kreise weiter. Das Unternehmen habe sich in der Vergangenheit von Verlustbringern getrennt und liefere nunmehr eine gute Performance. Die Aktie der RAS war am Morgen vom Handel ausgesetzt worden. RAS ist der zweitgrößte italienische Versicherer und will im Laufe des Tages seine Halbjahreszahlen vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%