Archiv
Rat für Deutsche Rechtschreibung nimmt Arbeit auf

Über die deutsche Rechtschreibung wacht seit Freitag eine neue Expertengruppe.

dpa MANNHEIM. Über die deutsche Rechtschreibung wacht seit Freitag eine neue Expertengruppe. In Mannheim traf sich erstmals der neue Rat für Deutsche Rechtschreibung, dem Sprachwissenschaftler, Vertreter von Verlagen, Schriftsteller- und Journalistenverbänden, Lehrerorganisationen sowie des Bundeselternrates angehören.

Das 36-köpfige Gremium wird bis zur offiziellen Einführung der neuen Schreibweisen in Schulen und Behörden zum 1. August 2005 Empfehlungen zu den besonders strittigen Fällen der Getrennt- und Zusammenschreibung, der Eindeutschung von Fremdwörtern und der Interpunktion geben.

Mit dem früheren bayerischen Kunst- und Kultusministers Hans Zehetmair (CSU) als Vorsitzenden an der Spitze sollen auch die Reformgegner in die Weiterentwicklung der neuen Schreibweisen einbezogen werden. An dem Einführungstermin der Reform soll aber trotz Gründung der Expertenrunde aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht gerüttelt werden.

Zehetmair hatte bereits im Vorfeld der Sitzung vor allem Änderungen bei der Getrennt- und Zusammenschreibung, der Zeichensetzung, Groß- und Kleinschreibung sowie der Eindeutschung von Fremdwörtern ins Spiel gebracht. "Wir müssen mit Besonnenheit und Sachverstand einige Korrekturen angehen, die das Unbehagen unter der Bevölkerung besonders vertiefen", betonte Zehetmair im WDR-5 - Morgenecho. Einer völligen Rückkehr zu den alten Schreibregeln erteilte er jedoch eine Absage. In der Münchner "Abendzeitung" (Freitagausgabe) warnte er vor einem ideologischen Kampf um die Rechtschreibung. Der Rat für deutsche Rechtschreibung müsse jetzt alle Ungereimtheiten aufzeigen und herausfinden, in welchen Bereichen Änderungen möglich sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%