Rating wird wegen der Terroranschläge reduziert
Analyse: Merck Finck stuft Air France auf "Marketperformer" zurück

Die Experten erwarten, dass sich die Aktie mit einer Schwankungsbreite von plus/minus 5 % im Gleichklang mit dem Index entwickeln wird.

dpa-afx FRANKFURT. Die Unsicherheiten durch die Anschläge in den USA hätten einen nachhaltigen Einfluss auf den Gewinn der Gesellschaft, schreibt die Bank in einer Kurzeinschätzung vom Mittwoch. Kurz- bis mittelfristig rechne man mit einem 30- bis 50-prozentigen globalen Nachfragerückgang bei Flugreisen in die USA.

Air France weise im europäischen Vergleich - zusammen mit der Lufthansa die geringste Abhängigkeit vom nordamerikanischen Markt auf. Dieser betrage nur 20 % des gesamten Fluggeschäfts, heißt es. Die Airline selbst habe bisher keine Schätzungen zu den Einflüssen der Anschläge auf die Geschäftstätigkeit abgegeben. Merck Finck geht aber davon aus, dass die Airline in unbekanntem Maße betroffen sein werde und reduziert deshalb das Rating.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%