Ratingagenturen vergeben fünftbeste Note
Volkswagen Bank begibt variablen Bond

Die Volkswagen Bank - Tochter des Wolfsburger Automobilkonzerns Volkswagen (VW) - hat am Dienstag eine variabel verzinsliche Anleihe im Volumen von 600 Millionen Euro begeben.

Reuters FRANKFURT. Das am 27. Juni 2007 fällige Papier werde zum Preis von 99,9572 Prozent ausgegeben, teilten die Feder führenden Banken (Leads) Bayerische Landesbank und WestLB am Dienstag mit. Der Ausgabepreis gilt nur für einen kurzen Zeitraum. Danach wird der Kurs der Anleihe an den Finanzmärkten ermittelt. Die Anleihe soll den Leads zufolge an der Luxemburger Börse gelistet werden.

Bei einer variabel verzinslichen Anleihe - Floating Rate Note (FRN) - wird anders als bei festverzinslichen Anleihen kein fixer Nominalzins (Kupon) festgelegt. Meistens garantiert der Emittent dabei im Kupon einen festen Aufschlag auf eine variable Zinsverpflichtung wie den Satz für Interbankengeld (Euribor). Den Leads zufolge bietet die VW-Tochter einen Aufschlag von 25 Basispunkten auf den Dreimonats-Euribor.

Die Ratingagentur Moody's bewertet die Langfristigen Verbindlichkeiten der VW-Bank mit ihrer fünftbesten Note "A1", entsprechend stuft Standard & Poor's die Schulden der Konzerntochter mir "A+" ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%