Archiv
Razorfish warnt vor Gewinnrückgang

Das Razorfish Papier konnte bis Börsenschluss am Dienstag gut 20 Prozent zulegen. Doch nachdem das E-Commerce-Beratungsunternehmen die Börsenwelt mit einer Gewinnwarnung schockte, waren nicht nur diese Gewinne dahin.

Im nachbörslichen Handel rutschte das Papier wieder gut 30 Prozent ab. Das Unternehmen erwartet nun im vierten Quartal einen Verlustausweis zwischen 17 und 22 Cents pro Aktie. Die Marktteilnehmer an der Wall Street hatten mit einem Gewinn von zwei Cents pro Aktie gerechnet. Die geringeren Ausgaben von Internetunternehmen seien der Grund, dass auch die Umsätze von Razorfish weit unter den Erwartungen von 82,65 Millionen Dollar liegen werden, so das Unternehmen weiter. Das Unternehmen schätzt den Quartalsumsatz jetzt auf 50 Millionen Dollar. Von seinen Jahrehöchstkursen vom 14. Februar ist das Papier mehr als 85 Prozent entfernt. Lehman Brothers senkt das Kursziel für Razorfish von zehn auf fünf Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%