Reaktion auf britische Entscheidung
Schwedens Regierung begrüßt Browns Euro-Erklärung

Die Erklärung sei eine "wichtige Annäherung" Londons an die gemeinsame EU-Währung.

dpa STOCKHOLM. Schwedens Regierung hat am Sonntag die Erklärung des britischen Finanzministers Gordon Brown zum Euro als "wichtigen Annäherung" Londons an die gemeinsame EU-Währung begrüßt. Gut drei Monate vor dem schwedischen Euro-Referendum am 14. September sagte Koordinationsminister Per Nuder in Stockholm im Rundfunk, Brown habe ein "wichtiges Signal" in Richtung Euro-Beitritt gegeben. Dass die Regierung in Schweden den Schritt zur Volksabstimmung früher vollzogen habe, sei wegen der größeren Nähe der eigenen Wirtschaft zum europäischen Kontingent "nur natürlich".

Bei den letzten Umfragen haben die schwedischen Euro-Gegner mit 48 zu 34 % deutlich vorn gelegen. Als drittes EU-Land gehört Dänemark nicht zur Eurozone. Hier hatte die Bevölkerung im September 2000 in einem Referendum den Beitritt abgelehnt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%