Reaktion auf die Rückkehr von Geheimdienstchef Montesinos
Gewalt bei Demonstrationen in Peru

dpa LIMA. In der peruanischen Hauptstadt Lima ist es nach Berichten über die Rückkehr des ehemaligen Geheimdienstchefs Vladimiro Montesinos aus dem Ausland zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Anhänger der Oppositionspartei "Peru Posible" forderten auf einer Kundgebung im Zentrum der Stadt am Montag erneut den sofortigen Rücktritt von Präsident Alberto Fujimori (62). Die Polizei setzte Schlagstöcke ein, und Demonstranten warfen mit Steinen.

Montesinos war am frühen Morgen nach übereinstimmenden Berichten lokaler Medien aus Panama in seine Heimat zurückgekehrt. Vize- Präsident Francisco Tudela (45) reichte daraufhin unter Protest seinen Rücktritt ein. Der frühere Außenminister galt als eine der wichtigsten Stützen des angeschlagenen Präsidenten Alberto Fujimori.

Montesinos steht im Mittelpunkt eines politischen Skandals. Im September war in Peru eine Videoaufnahme publik geworden, die den langjährigen Sicherheitsberater Fujimoris bei der Übergabe von Schmiergeldern an einen Parlamentarier der Opposition zeigte. Fujimori sah sich daraufhin genötigt, für kommendes Jahr Neuwahlen ohne seine Teilnahme anzukündigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%