Rechtliche Schritte wurden eingeleitet
Brüssel geht wegen hoher Wein-Steuern gegen Schweden vor

dpa BRÜSSEL. Die Europäische Kommission hat Schweden ultimativ aufgefordert, Wein im Vergleich zu Bier nicht weiter steuerlich zu benachteiligen. Es seien dazu rechtliche Schritte gegen Stockholm eingeleitet worden, teilte die Kommission am Mittwoch in Brüssel mit.

Laut Kommission schützen die schwedischen Steuervorschriften hauptsächlich im Inland produziertes Bier gegenüber Wein aus anderen EU-Mitgliedstaaten. Das sei unzulässig. Wenn Schweden nicht innerhalb von zwei Monaten seine Steuervorschriften ändert, kann Brüssel vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) klagen.

Die auf Weine mit einem Alkoholgehalt von 8,5 % bis 15 % erhobene Steuer sei vier Mal so hoch wie die Steuer auf Biere mit einem Alkoholgehalt von 3 - 5 %, schrieb die Kommission.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%