Rechtsstreit beendet
MP3.com und Sony Music einig über Musik aus dem Netz

Der Streit über das Urheberrecht wurde außergerichtlich beigelegt. Wieviel Geld geflossen ist, wurde nicht bekannt.

afp SAN DIEGO. Der US-Internet-Musikanbieter MP3.com und der Unterhaltungkonzern Sony Music haben sich außergerichtlich über die Vergütung von per Internet überspielten Songs geeinigt. Wie das Online-Unternehmen am Montag (Ortszeit) in San Diego mitteilte, wurde der Urheberrechtsstreit mit einer Abschlagszahlung in nicht genannter Höhe beigelegt. Zudem vereinbarte MP3.com einen auf Nordamerika beschränkten Vertrieb der Produkte von Sony Music Entertainment (SME) gegen ein festgelegtes Entgelt.

Auslöser der Auseinandersetzung war das MP3.com-Angebot an Internet-Nutzer, Musikaufnahmen im Kompressionsformat MP3 kostenlos herunterzuladen und nach Belieben zu kopieren. Vor Sony hatte sich MP3.com bereits mit der Warner Music Group, der Bertelsmann-Tochter BMG Entertainment und dem britischen Anbieter EMI entsprechend geeinigt. Unter den Großen der Branche fehlt der Internet-Firma damit allein mit dem US-Konzern Universal Music noch eine Absprache.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%