Archiv
„Red Bull Racing“ setzt auf Fahrerduo Klien Liuzzi

Red-Bull-Teamchef Dietrich Mateschitz will mit dem von Jaguar „geerbten“ Piloten Christian Klien und dem Italiener Vitantonio Liuzzi in seine erste Formel-1-Saison starten.

dpa HAMBURG. Red-Bull-Teamchef Dietrich Mateschitz will mit dem von Jaguar "geerbten" Piloten Christian Klien und dem Italiener Vitantonio Liuzzi in seine erste Formel-1-Saison starten.

"Klien wird von uns ein Angebot bekommen, er hat die Chance auf ein 2. Jahr verdient", sagte der Österreicher in einem Interview der "Bild am Sonntag". Der 60 Jahre alte Multi-Millionär aus Österreich hat Jaguar Racing gekauft. Die Formel 1 startet am 6. März mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne ins WM-Jahr 2005.

Neben Mateschitz' Landsmann Klien, der für Jaguar im WM-Jahr 2004 drei Punkte holte, sollen der Italiener Liuzzi und der Schwede Björn Wirdheim testen. "Auch bei Liuzzi gehe ich davon aus, dass er als Stamm- oder Testfahrer ins Team eingebunden wird", informierte der neue Rennstallbesitzer. Der 22 Jahre alte Liuzzi ist Ex-Kartweltmeister und internationaler Formel-3 000-Champion 2004.

Als Mann der Zukunft gilt aber der 17-jährige BMW-Adac-Meister Sebastian Vettel. "Vettel ist ein Mega-Talent und Red-Bull-Junior", meinte Mateschitz. "Wenn er in der Leistung nicht stagniert, bekommt er bei uns in den nächsten 1 bis zwei Jahren seine Formel-1-Chance."

In ihrer Premieren-Saison werden die Autos von "Red Bull Racing" von Cosworth-Motoren beschleunigt - schon ab 2006 möglicherweise von BMW-Triebwerken. "Möglich. Es gibt gute Beziehungen nach München", meinte Teamchef Mateschitz. "Honda, Ferrari, BMW - ich glaube, wir werden bei allen guten Herstellern die Chance haben, einen Motor zu bekommen. Wenn wir wechseln, wollen wir zum Besten."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%