Archiv
Redback Networks: Verlust geringer als erwartet

Redback Networks hat im vergangenen Quartal einen Verlust von 13 Cents pro Aktie hinnehmen müssen. Damit fällt das Ergebnis um zwei Cents besser aus als von Analysten erwartet.

Vor knapp zwei Wochen hat das Unternehmen eine Gewinnwarnung veröffentlicht und bekannt gegeben, dass es 150 Stellen abbauen wird.
Mit 90,9 Millionen Dollar konnte Redback den Umsatz gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres mehr als verdoppeln.
Der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens Vivek Ragavan zeigte sich vom abgelaufenen Quartal enttäuscht. Die rapide Branchenabkühlung habe sein Unternehmen mit voller Wucht getroffen. Langfristig zeigte er sich für sein Unternehmen jedoch weiterhin optimistisch.

Das Redback Networks Papier notiert über 90 Prozent unter dem 52-Wochenhoch. Der Aktienkurs ist am Donnerstag nach Bekanntgabe der Quartalsergebnisse um 15 Prozent gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%