Rede vor Volkswagen-Beschäftigten
Schröder für Steuerbefreiung von Mitarbeiter-Rabatten bei Autos

Nach dem Fall des Rabattgesetzes müssten auch Mitarbeiter-Rabatte beim Kauf von Neuwagen steuerlich anders behandelt werden - damit setzt sich Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für eine Steuerbefreiung der Rabatte ein.

Reuters WOLFSBURG. Schröder sprach das Thema auf einer Betriebsversammlung beim Autohersteller Volkswagen vor rund 11.000 Beschäftigten an. Die rot-grüne Bundesregierung werde Möglichkeiten für eine Gesetzesänderung prüfen. Nach bisherigem Steuerrecht müssen Beschäftigte von Autoherstellern ihre Preisnachlässe von 15 bis 20 Prozent als geldwerten Vorteil versteuern. Schröder sagte unter großem Applaus, Beschäftigte müssten mit anderen Autokäufern, denen von Händlern steuerfreie Rabatte gewährt würden, gleich gestellt werden. Der Kanzler räumte allerdings ein, dass Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) noch Vorbehalte gegen eine solche Steuerrechtsänderung habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%