"Reduzieren"
NordLB stuft Artstor zurück

Die Analysten der NordLB haben die Aktien der am Neuen Markt gelisteten ArtStor AG auf "Reduzieren" von "Halten" zurückgestuft und dies unter anderem mit "Vakanzen" im Vorstand begründet.

Reuters FRANKFURT. Die Analysten der NordLB haben die Aktien der am Neuen Markt gelisteten ArtStor AG auf "Reduzieren" von "Halten" zurückgestuft und dies unter anderem mit "Vakanzen" im Vorstand begründet. Zudem bestünden Unsicherheiten aus der Integration der Zeta AG und der unklaren strategischen Ausrichtung der ArtStor AG, teilten die Analysten am Freitag mit.

Am Morgen hatte ArtStor mitgeteilt, dass Vorstandschefin Britt Wiedenhöft das Unternehmen aus privaten Gründen verlasse und Teja Prelle als alleiniger Vorstand die Leitung des Unternehmens übernehme. Die Aktie hatte daraufhin in der Spitze mehr als 21 % zugelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%