Reduzierte Gewinnschätzung
LBBW stuft Heidelberger Druck herab

Die Analysten der Landesbank Baden-Württemberg haben die Aktie der Heidelberger Druckmaschinen AG von "Akkumulieren" auf "Halten" herab gestuft.

dpa/afx FRANKFURT. Die Analysten der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) haben die Aktie der im MDax notierten Heidelberger Druckmaschinen AG von "Akkumulieren" auf "Halten" herab gestuft.

Die reduzierte Gewinnschätzung der Maschinenbauer für das Geschäftsjahr 2000/2001 (31.3.) liege unter den Markterwartungen, hieß es in einer am Dienstag in Stuttgart veröffentlichten Kurzstudie.

Die LBBW senkte daher ebenfalls ihre Gewinnerwartungen je Aktie von 3,58 auf 3,36 Euro für 00/01 sowie von 4,54 von 4,39 Euro für 01/02.

Mittelfristig positiv werteten die Analysten hingegen die geplante Verbreiterung des Free Float (Anteil der Aktien im Streubesitz) auf 30 bis 32 %. Damit könne die notwendige "Akzeptanz am Kapitalmarkt" erleichtert werden. Als Termin für eine Zweitplatzierung sei Mai/Juni 2001 angedacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%