Reduzierte Zahlungen an Zulieferer
Chrysler will Kosten um 1 Milliarde Dollar senken

Die US-Sparte der Daimler-Chrysler AG, Chrysler, will ihre Herstellungskosten in diesem Jahr um 1 Mrd $ senken und somit doppelt so viel einsparen wie im Sanierungsplan vorgesehen.

vwd STUTTGART/TRAVERSE CITY. Die größere Summe käme durch "operative strukturelle Kostenkürzungen" in diesem Bereich zu Stande, heißt es in einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe) unter Bezug auf Thomas LaSorda, Senior Vizepräsident des Geschäftsbereichs Powertrain bei Chrysler.

Die höher als erwarteten Einsparungen würden durch reduzierte Zahlungen an Zulieferer und niedrigere Lohnkosten erreicht, so LaSorda am Rande eines Managementseminars der Branche in Traverse City/Michigan. Bei den geplanten Stellenstreichungen bei der defizitären Chrysler-Sparte sollen etwa 19 500 Arbeitsplätze bei der Herstellung wegfallen, in diesem Jahr davon allein 13 000, wird LaSorda zitiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%