Reduzierung des Eigenkapitalanteils
BASF plant weiteren Aktienrückkauf

rtr LONDON. Die BASF AG plant sein Aktienrückaufprogramm im laufenden und im kommenden Jahr weiter fortzuführen. Im weiteren Verlauf des Jahres sollen nochmals rund 400 Mill. Euro für Aktienrückkäufe aufgewendet werden, sagte Vorstandschef Jürgen Strube am Dienstag in London auf der Halbjahreskonferenz des Chemiekonzerns. "Den Rückkauf werden wir auch 2001 weiter fortsetzen," so Strube.

Der Ludwigshafener Konzern hatte am 8. März angekündigt, für bis zu 2 Mrd. Euro entsprechend rund 7 % des Grundkapitals eigene Aktien zu erwerben. Durch das Rückkaufprogramm sollte nach BASF-Angaben der Eigenkapitalanteil reduziert und das Ergebnis je Aktie verbessert werden. Bisher habe BASF Aktien im Wert von rund 323 Millionen Euro zurückgeekauft, sagte Strube.

Im ersten Halbjahr 2000 erwirtschaftet BASF ein Ergebnis je Aktie von 1,48 Euro nach 0,69 Euro im Vorjahreszeitraum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%