Archiv
Reemtsma strebt an die Börse

Der Zigarettenkonzern Reemtsma bereitet sich nach Angaben des Mutterkonzerns Tchibo auf einen möglichen Börsengang vor. "Das ist ein grundsätzliches Vorhaben, um möglicherweise neue Partner aufzunehmen", sagte Alexandra Grabner, Sprecherin der Tchibo-Holding, am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters in Hamburg. Einen Termin für eine mögliche Notierung gebe es nicht.

rtr HAMBURG. Für die Vorbereitung auf einen Börsengang sei die Investmentbank Merrill Lynch eingeschaltet worden. Wieviele Reemtsma-Anteile notiert werden könnten, sagte Grabner nicht. Die "Financial Times Deutschland" hatte am Dienstag berichtet, im Gespräch seien mehr als 25 %.

Die in der "FTD" als Partner genannte Investmentbank Morgan Stanley sei nicht eingeschaltet worden, sagte Grabner weiter. Diese Information sei falsch. Die "FTD" hatte weiter berichtet, eine Studie der Investmentbank Dresdner Kleinwort Wasserstein von Ende März habe den Gesamtwert von Reemtsma auf 6,75 Mrd. ? geschätzt. Tchibo halte sich auch den Verkauf seiner Reemtsma-Anteile an einen Investor offen, was von Grabner nicht kommentiert wurde. Reemtsma lehnte einen Kommentar grundsätzlich ab und verwies auf die Eigentümer Tchibo.

Der als Kafferöster bekannt gewordene Konzern Tchibo war eigenen Angaben zufolge 1980 bei Reemtsma eingestiegen und hält derzeit 75,1 % der Anteile des Zigarettenherstellers. Der Rest sei im Besitz der Familie Reemtsma. Reemtsma trage 47 % zum Umsatz der Tchibo-Holding bei. Die Tchibo-Holding, die zu 100 % der Hamburger Familie Herz gehört, ist auch am Kosmetik-Konzern Beiersdorf beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%