Reemtsma-Übernahme beflügelt
Imperial Tobacco macht Gewinnsprung

Der britische Tabakkonzern Imperial Tobacco (Bristol) ist nach Übernahme der deutschen Reemtsma-Gruppe klar auf Erfolgskurs.

HB/dpa LONDON. Nach den am Dienstag vorgelegten Zahlen erzielte der Konzern in den sechs Monaten bis Ende März 2003 einen Vorsteuergewinn von 377 Mill. Pfund (580 Mio Euro). Das waren 40 % mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum mit 270 Mill. Pfund. Der Umsatz stieg um 70 % auf 5,355 Mrd. Pfund.

Imperial Tobacco hatte Reemtsma im Mai 2002 übernommen. Seitdem wurden nach den Angaben Kosteneinsparungen von 45 Mill. Pfund erzielt. Der Konzern halte an seinem Ziel fest, im laufenden Geschäftsjahr 140 Mill. Pfund und im Jahr 2004 mindestens 170 Mill. Pfund einzusparen, wurde mitgeteilt.

Für das Gesamtjahr rechnet Imperial Tobacco nach Angaben von Analysten unverändert mit einem Vorsteuergewinn von 876 Mill. Pfund. Die Dividende stieg auf zwölf Pence pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%