Refinanzierung des US-Konzerns Lone Star Industries
Kapitalerhöhung bringt Dyckerhoff 204 Mill. Euro

Reuters WIESBADEN. Der Baustoffhersteller Dyckerhoff hat jetzt die Konditionen für seine bereits angekündigte Kapitalerhöhung festgelegt. Wie die Firma am Montag mitteilte, sollen die neuen Stammaktien 22 Euro und die Vorzüge 20 Euro kosten. Insgesamt flössen dem Konzern durch die Ausgabe der neuen Papiere 203,9 Mill. Euro zu, die teilweise zur Refinanzierunng des übernommenen US-Konzerns Lone Star Industries eingesetzt werden sollen.

Dyckerhoff gibt nach eigenen Angaben 4,86 Mill. Stammaktien und 4,85 Vorzugsaktien jeweils ohne Nennbetrag aus. Die neuen Papiere würden den Dyckerhoff-Aktionäre im Verhältnis 13 zu vier angeboten. Die Zeichnungsfrist laufe vom 4. bis zum 18. August, die Erstnotiz sei für den 21. August vorgesehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%