Reform wirkt
Mehr Studenten erhalten BAföG

Dank der Reform der Ausbildungsförderung haben im vergangenen Jahr 91 000 Schüler und Studenten mehr als im Jahr 2000 Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) erhalten.

Reuters WIESBADEN. Nach vorläufigen Berechnungen seien knapp 650 000 Personen, davon 406 000 Studierende und 244 000 Schülerinnen und Schüler, finanziell gefördert worden, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Die Zahl der Empfänger einer Vollförderung sei auf etwa 44 (Vorjahr 34) Prozent gestiegen, während die Zahl der Empfänger einer Teilförderung dementsprechend auf 56 (66) Prozent abgenommen habe.

Für Studenten, die nicht bei ihren Eltern wohnten, habe sich der Höchstbetrag einschließlich aller möglichen Zuschläge auf 485 Euro belaufen, hieß es. Im Durchschnitt habe ein geförderter Student 365 Euro, ein Schüler 288 Euro erhalten. Die Ausgaben des Bundes und der Länder nach dem BAföG stiegen 2001 den Angaben zufolge um rund 30 Prozent auf 1,655 Milliarden Euro. Der Anstieg der Zahl der geförderten Studenten und Schüler und des finanziellen Aufwandes sei zurückzuführen auf die Folgen des Ausbildungsförderungsreformgesetzes (AföRG) zum 1. April 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%