Reformen soll "mindestens eine schwarze Null" bringen
Keine Feierstimmung bei N-TV

Der Berliner Nachrichtensender n-tv feiert an diesem Samstag sein zehnjähriges Bestehen. "n-tv hat die deutsche Fernsehlandschaft verändert - Nachrichten sind wichtiger geworden", sagte der Gründer und Aufsichtsratsvorsitzende des Senders, Karl- Ulrich Kuhlo, am Freitag.

HB/dpa HAMBURG. Der Kanal war am 30. November 1992 als erster Nachrichtensender in Deutschland auf Sendung gegangen. Im Schnitt erreicht n-tv heute täglich 4,23 Mill. Zuschauer und hat damit einen Marktanteil von 1,27 %. Talk-Formate wie "Maischberger", "Talk in Berlin" und "Grüner Salon" seien aus dem deutschen TV-Angebot nicht mehr wegzudenken, betonte Kuhlo.

Der Geburtstag fällt in wirtschaftliche schwierige Zeiten. Der unter der Werbeflaute leidende Berliner Sender entlässt 70 Beschäftigte und will bei den Zulieferern für das Programm sparen. Mit dem Reformen werde n-tv im kommenden Jahr wieder "ein ausgeglichenes Ergebnis mit mindestens einer schwarzen Null erreichen können", meinte Kuhlo. 2001 erzielte der Sender einen Umsatz von 72 Mill. Euro.

Für künftigen Erfolg soll auch der Einstieg der Bertelsmann - Fernsehtochter RTL Group sorgen. Mit dem Erwerb der Holtzbrinck - Anteile von 47,3 % wird die RTL Group von Dezember an zweitgrößter Gesellschafter. Mehrheitseigner ist der US-Medienkonzern AOL Time Warner mit fast 50 %. "Von CNN bekommen wir schon seit Jahren Live-Bilder aus aller Welt. Mit RTL werden wir im wesentlichen im Herstellungsbereich zusammenarbeiten", erklärte Kuhlo.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%