Regierung beruft Krisensitzung ein
Krawalle im Gastgeberland der Fußball-EM

Im Juni beginnt die Fußball Europameisterschaft in Portugal. Krawalle während einer Erstliga-Partie haben am Montag für Bestürzung gesorgt.

HB LISSABON. Nach den Fan-Ausschreitungen im Spiel zwischen Vitória de Guimarães und Boavista (1:1) hat die Regierung eine Krisensitzung mit den Ligaverantwortlichen einberufen, wie der Rundfunk in Lissabon meldete. Zudem verlangte sie einen ausführlichen Bericht über die Geschehnisse im Afonso-Henriques-Stadion, einem der EM-Spielorte.

Zu den Ausschreitungen auf den Rängen war es am Sonntagabend nach einem Platzverweis für Guimarães-Torwart Palatsy und anschließenden Handgreiflichkeiten zwischen den Spielern beider Mannschaften gekommen. Das Schiedsrichter-Gespann wurde mit Stühlen beworfen und konnte das Spielfeld nur mit Polizei-Eskorte verlassen. Die Beamten mussten auf der Tribüne gegen die Randalierer vorgehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%