Regierung hat angeblich kein Nervengas außer Landes gebracht
Irak zieht erste positive Bilanz der Inspektionen

Der Leiter der für die Inspekteure zuständigen irakischen Behörde, Hossam Mohammed Amin, sagte am Donnerstag in Bagdad, bisher hätten sich die Uno-Kontrolleure professionell verhalten und Respekt für die Sitten des Landes gezeigt. Alle Inspektionen seien unangemeldet gewesen, bis auf die Durchsuchung einer Lagerhalle im Nuklearkomplex von El Tuwaitha und die Inspektion eines Raketenstandortes an diesem Donnerstag.

HB/dpa BAGDAD. "Bis jetzt sind wir zufrieden, und wenn sie weiter so professionell arbeiten, ist es schwer, pessimistisch zu sein", sagte Amin. "Wenn sie aber unter den Druck der Amerikaner geraten, und sich diese in die Angelegenheiten der Inspekteure einmischen, wird es einen Vorwand für eine Aggression gegen den Irak geben", fügte er hinzu.

Amerikanische Medienberichte, wonach die irakische Regierung Nervengas außer Landes gebracht haben sollen, nannte er "lächerlich". Bislang habe Bagdad noch keine Liste mit Namen von Wissenschaftlern aus früheren Rüstungsprogrammen an die Vereinten Nationen gegeben, sagte Amin. Dies sei aber jederzeit möglich. Die irakische Behörde nehme laut Amin immer dann Proben, wenn die Uno-Waffenexperten in den von ihnen durchsuchten Anlagen Proben nehmen. Dies geschehe, um später mögliche Fehlinformationen widerlegen zu können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%