Regierung hilft mit Nahrungsmittelrationen
500 000 Obdachlose durch Regenfälle

Nach heftigen Regenfällen sind in Sri Lanka in den vergangenen drei Tagen 500 000 Menschen obdachlos geworden.

HB/dpa COLOMBO. Wie Regierungsbehörden am Donnerstag mitteilten, sind besonders die Bezirke nördlich und östlich der Hauptstadt Colombo betroffen. In den Gebieten, die jahrzehntelang unter Bürgerkrieg litten, seien 10 000 Häuser und große Reisanbau- und Ackerflächen durch die Fluten beschädigt oder zerstört worden.

Die Regierung versucht, den betroffenen Familien mit Nahrungsmittelrationen zur helfen. Zudem würden Obdachlose vorübergehend in umliegenden Schulen, Kirchen und Tempeln untergebracht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%