Regierung kann in Zukunft verschiedenen Firmen Lizenzen erteilen
Kenias Parlament stimmt für AIDS-Medikamenten-Gesetz

Mehr als zwei Millionen Menschen in Kenia sind mit dem HI-Virus infiziert. Die Regierung will ihnen in Zukunft besseren Zugang zu Medikamenten verschaffen. Die Lizenzen der Patentinhaber können durch ein neues Gesetz umgangen werden, was die Preise senken soll.

rtr NAIROBI. Kenias Parlament hat ein von der Pharmaindustrie kritisiertes Gesetz verabschiedet, das AIDS-Kranken leichteren Zugang zu Medikamenten ermöglichen soll. Die Abstimmung am Dienstag in der Hauptstadt Nairobi verlief einstimmig. Nach dem Gesetz kann die Regierung anderen Firmen als dem Patenthalter Lizenzen für die Herstellung und den Import von Medikamenten erteilen. "Heute ist ein großer Tag, ein sehr großer Tag", sagte Gesundheitsminister Sam Ongeri. In Kenia sind 2,2 Mill. Menschen mit dem AIDS-auslösenden HI-Virus infiziert. Internationale Pharmakonzerne hatte im April ihren Versuch aufgegeben, Südafrika den Import preisgünstiger AIDS-Nachahme-Präparate (Generika) gerichtlich zu verbieten.

"Kenianer können jetzt lächeln, denn jetzt haben sie Zugang zu billigeren Qualitätsmedikamenten", sagte Ongeri. Eine etwaige Klage der Pharmaindustrie gegen das Gesetz nannte er unklug. "Sie würde nicht dem (gesellschaftlichen) Klima oder der Stimmung in der Nation entsprechen", sagte Ongeri.

Im Westen haben die Medikamente die Todesrate durch AIDS um 75 % gesenkt. Viele ärmere Ländern können sich die Mittel nach eigenen Angaben jedoch nicht leisten. Generika aus Indien kosten beispielsweise rund 350 Dollar im Jahr (etwa 800 DM), während westliche Firmen für ihre Mittel mehr als 1200 Dollar jährlich verlangen. Die Pharmaindustrie befürchtet, dass durch das Gesetz ein Domino-Effekt in ganz Afrika ausgelöst werden könnte. Dies würde die Firmen um Einnahmen bringen, die nach ihren Angaben zur Erforschung weiterer Medikamente dringend notwendig sind. Etwa 70 % der weltweit 36 Mill. mit dem HI-Virus Infizierten leben in Afrika.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%