Regierungschef Vajpayee in Sicherheit
Schießerei im indischen Parlament

Bei der Schießerei im indischen Parlament sind nach offiziellen Angaben am Donnerstag mindestens zwölf Personen getötet worden.

ap NEU-DELHI. Sechs bewaffnete Angreifer hatten versucht, das Parlamentsgebäude zu stürmen. Sie lieferten sich nach Augenzeugenberichten einen 30-minütigen Schusswechsel mit Polizei und Sicherheitskräften, aus dem Parlamentsgebäude in Neu-Delhi waren auch Explosionen zu hören.

Zum Zeitpunkt der Schießerei hielten sich Verteidigungs- und Innenminister sowie zahlreiche Abgeordnete im Parlament auf. Ministerpräsident Atal Bihari Vajpayee befand sich nach Angaben seines Büros in Sicherheit. Innenminister Lal K. Advani berichtete, keiner der Abgeordneten sei verletzt worden. Dieser Anschlag werde die Angreifer teuer zu stehen kommen, fügte Advani hinzu, ohne zu sagen, wem die Drohung genau galt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%