Regierungschefs treffen sich informell bei Blair
EU "absolut solidarisch" mit den USA

Mit einem Bekenntnis zur Solidarität bei der Terrorbekämpfung ist am Sonntagabend ein Gipfeltreffen der wichtigsten EU-Regierungschefs in London zu Ende gegangen.

ap LONDON. Nach den zweistündigen Gesprächen erklärte ein britischer Regierungssprecher, die Europäische Union stehe auf diplomatischem, militärischem und humanitärem Gebiet weiterhin "absolut solidarisch" zur US-Politik.

Gastgeber des inoffiziellen Abendessens war der britische Premierminister Tony Blair. Zu den Teilnehmern zählten neben Bundeskanzler Gerhard Schröder der französische Staatspräsident Jacques Chirac sowie die Ministerpräsidenten aus Spanien und Italien, Jose Maria Aznar und Silvio Berlusconi.

Über Details des Gesprächs wurde nichts bekannt. Die vier Regierungschefs hatten die militärische Unterstützung ihre Länder für die Kampagne gegen den internationalen Terrorismus angeboten. Auch der belgische Ministerpräsident Guy Verhofstadt, dessen Land derzeit den EU-Vorsitz inne hat, und der Außenpolitische Beauftragte der EU, Javier Solana, nahmen teil. Blair wollte auch über seine Reise in der Nahen und Mittleren Osten in der vergangenen Woche informieren.

Am Mittwoch soll Blair zu einem Treffen mit US-Präsident George W. Bush nach Washington fliegen. Chirac wird bereits am Dienstag im Weißen Haus erwartet und trifft am Mittwoch in Paris den pakistanischen Präsidenten Pervez Musharraf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%