Regierungsumbildung
Vize-Premier Chang Taiwans neuer Ministerpräsident

Reuters TAIPEH. Nach dem Rücktritt des taiwanesischen Ministerpräsidenten Tang Fei ist sein bisheriger Stellvertreter Chang Chun Hsiung zum neuen Regierungschef ernannt worden. Ein Sprecher von Präsident Chen Shui Bian kündigte am Mittwoch eine kleine Kabinettsumbildung an. Schwerpunkt der Arbeit der neuen Regierung werde die Finanz- und Wirtschaftspolitik sein. Nach dem Rücktritt Tangs reichte erwartungsgemäß auch das gesamte Kabinett den Rücktritt ein. In Taiwan ernennt der Regierungschef die Minister.



Der 62-jährige Chang gilt als Vertrauter des Präsidenten. Beide gehören der Demokratischen Fortschrittspartei an. Im Parlament dominieren die oppositionellen Nationalisten.



Tang war am Dienstag nach nur viereinhalb Monaten im Amt zurückgetreten. Er nannte gesundheitliche Gründe für seinen Schritt und wies Spekulationen zurück, Ursache sei der Streit um die Fertigstellung oder den Abriss des vierten Kernkraftwerkes auf der Insel. Tang (68) hatte sich im Mai einer Tumoroperation unterzogen.



China ist seit über 50 Jahren in die kommunistische Volksrepublik und die am Westen orientierte Republik China (Taiwan) geteilt. Die Volksrepublik China hat mit einer Invasion gedroht, wenn sich Taiwan endgültig abspalten sollte. Die Wiedervereinigung ist in beiden Staaten Verfassungsgebot.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%