Archiv
Regionalligisten Union und Augsburg entlassen Trainer

Ausgerechnet die Aufstiegskandidaten FC Augsburg und 1. FC Union Berlin haben bereits nach wenigen Spieltagen in der Regionalliga die Notbremse gezogen und sich von ihren Trainern getrennt.

dpa LEIPZIG. Ausgerechnet die Aufstiegskandidaten FC Augsburg und 1. FC Union Berlin haben bereits nach wenigen Spieltagen in der Regionalliga die Notbremse gezogen und sich von ihren Trainern getrennt.

Zweitliga-Absteiger Union beurlaubte nach sechs Niederlagen in Serie Frank Wormuth und sorgte für die zweite Trainerentlassung dieser Saison in der Nord-Staffel. Zuvor hatte der Chemnitzer FC die Zusammenarbeit mit Frank Rohde beendet. Bei den Augsburgern musste der ehemalige Bundesliga-Coach von Hansa Rostock, Armin Veh, als zweiter Trainer der Süd-Staffel nach Peter Zeidler (VfR Aalen) seinen Hut nehmen.

"Wir befinden uns tief im Abstiegskampf und mussten handeln. Denn es ist unsere ausschließliche Pflicht, Schaden vom Verein abzuwenden. Die Ergebnisse und Leistungen der vergangenen Wochen ließen keine andere Entscheidung zu", sagte Union-Präsident Dirk Zingler am Montag. Zwei Tage zuvor hatten die Berliner mit 1:2 bei den Amateuren von Arminia Bielefeld verloren. Wormuth war erst seit Juli bei den Köpenickern beschäftigt. Zum "Retter" bei den Unionern soll nun Werner Voigt avancieren, der zuletzt die Verbandsliga-Mannschaft betreute. Der 57-Jährige wird nach Angaben Zinglers "bis zum Saisonende verantwortlich sein".

Nur elf Monate dauerte die Zusammenarbeit zwischen den Augsburgern und dem 43 Jahre alten Veh. Der FC steht nach einem verpatzten Saisonstart auf Rang 13 und hat nur einen Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Neuer Verantwortlicher beim FCA ist Rainer Hörgl. Der 47-Jährige hatte in der vergangenen Saison den FC Schweinfurt 05 vor dem sportlichen Abstieg aus der Regionalliga gerettet. Wegen finanzieller Probleme musste der Verein jedoch den Gang in die Bayernliga antreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%