Regulativ Verbraucher
"Hall-of-shame" sammelt schlechte Werbebotschaften per SMS

Der Internet-Dienstleister Brodos hat eine virtuelle "Hall-of-shame" für schlechte und irreführende Werbebotschaften eingerichtet, die per Kurznachricht (SMS) verschickt werden.

ddp BAIERSDORF. Die Nutzer sollen mit der Seite unter http://hos.brodos.de die Möglichkeit bekommen, sich über SMS-Werbung zu informieren, erläuterte das Unternehmen im bayerischen Baiersdorf. Werbetreibenden soll die Liste gleichzeitig zeigen, wie ihre Werbebotschaften beim Publikum ankommen.

Kurznachrichtenwerbung, über die Nutzer sich ärgern, können sie an die Kurzwahlnummer 72857 (aus dem E-Plus-Netz 0178-6703090) senden. Der gesendete Text erscheint automatisch in der "Hall-of-shame". Je häufiger eine Botschaft eingesandt wird, desto höher rutscht sie im Ranking. Ein Gästebuch bietet zudem die Möglichkeit, sich über neue Werbeformen per SMS auszutauschen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%