Regulierer genehmigt Telekom höhere Grundgebühr
Telefonanschluss wird ab dem 1. Mai teurer

Telefonanschlüsse in Deutschland werden teurer: Die Deutsche Telekom darf zum 1. Mai die Grundgebühren für analoge und ISDN-Anschlüsse um jeweils 65 Cent erhöhen, wie ein Sprecher der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post am Dienstag in Bonn sagte.

vwd BONN. Damit stiege der Preis für den Normalanschluss von 12,68 Euro auf 13,33 Euro. Dies sind fünf Prozent mehr. ISDN-Nutzer zahlen künftig mindestens 23,60 Euro oder 2,8 Prozent mehr. Im Gegenzug senkt die Telekom die Tarife für Ortsgespräche pro Einheit von 6,2 Cent auf sechs Cent. Damit werden die City-Telefonate um 3,2 Prozent günstiger.

Für die Erhöhung der Anschlussgebühren liege eine vorläufige Genehmigung der zuständigen Beschlusskammer vor, sagte der Sprecher der Regulierungsbehörde. Endgültig werde sich das Gremium Ende März damit befassen. Es sei damit zu rechnen, dass sich an der bisherigen Entscheidung nichts mehr ändere. Mit der Erhöhung steige der Umsatz der Telekom um jährlich 200 Mill. Euro. Die Preiserhöhungen schlügen sich für die Telekom direkt als Gewinn nieder, da mit der Preiserhöhung keine Zusatzkosten verbunden seien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%