Archiv
Regulierungsbehörde senkt Entgelte im Ortsnetz - mehr WettbewerbDPA-Datum: 2004-06-25 17:29:06

BONN (dpa-AFX) - Der Wettbewerb im Ortsnetz wird sich für die Telekom weiter verschärfen. Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post hat mit zwei Entscheidungen vom Freitag die einmaligen Bereitstellungs- und Kündigungsentgelte bis zu 36 Prozent gesenkt und damit die Konkurrenten der Deutschen Telekom gestärkt.

BONN (dpa-AFX) - Der Wettbewerb im Ortsnetz wird sich für die Telekom weiter verschärfen. Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post hat mit zwei Entscheidungen vom Freitag die einmaligen Bereitstellungs- und Kündigungsentgelte bis zu 36 Prozent gesenkt und damit die Konkurrenten der Deutschen Telekom gestärkt.

15 PROZENT WENIGER BEI ÜBERNAHME DES ANSCHLUSSES

Der Entscheidung vom Freitag zufolge sollen alternative Telefongesellschaften der Telekom vom 1. Juli an nur noch einmalig 47,97 Euro zahlen, wenn sie den Anschluss beim Endkunden ohne Schaltarbeiten übernehmen. Das seien gut 15 Prozent weniger als das bisherige Entgelt und 35 Prozent weniger, als die Deutsche Telekom beantragt habe, teilte die Behörde in Bonn mit.

Kündigt der Endkunde seine Teilnehmeranschlussleitung (TAL) bei einem Alternativ-Anbieter und wechselt zu einer anderen Gesellschaft oder kehrt zurück zur Telekom, erhält die Telekom einmalig 19,95 Euro statt bisher 31,21 Euro. Das entspricht einer Preissenkung von 36 Prozent. Die Änderungen gelten für die am meisten verbreiteten Anschlüsse, die so genannten Kupferdoppelader-Zweidraht-Anschlüsse.

PREISE FÜR LINE SHARING SINKEN VON 4,77 auf 2,43 EURO

In einer zweiten Entscheidung senkte die Behörde die Entgelte für den Fall, dass Wettbewerber nur einen Teil der Telefonleitung mieten. Für das so genannte Line Sharing müssen monatlich künftig 2,43 Euro gezahlt werden statt wie bisher 4,77 Euro. Die Regulierungsbehörde folgte damit dem Antrag der Telekom.

Die Preissenkungen trügen dazu bei, den Wettbewerb im Ortsnetzbereich weiter positiv zu fördern, sagte Behördenpräsident Matthias Kurth. "Insbesondere in den letzten Monaten beobachten wir einen deutlichen Anstieg bei der Vermietung der TAL.(...) Das neue Entgeltniveau wird diese Entwicklung in den nächsten Monaten weiter beschleunigen." Mittelfristig werde so zu einem ausgewogenen Verhältnis im Breitbandanschlussmarkt beigetragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%