Regulierungsbehörden müssen noch zustimmen
Cadbury Schweppes will Pernod Limonaden-Marken abkaufen

Der Getränkehersteller Cadbury Schweppes will Pernod Ricard einige seiner Limonaden-Marken mit den dazugehörigen Betrieben für 700 Mill. ? abkaufen. Die betroffenen Produktionsstätten befänden sich auf dem europäischen Festland, in Nordamerika und Australien, teilte Cadbury am Freitag in London mit. Die Transaktion stehe noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Regulierungsbehörden in den USA und Europa, hieß es.

dpa-afx LONDON. Der Verkauf beinhalte die Marken "Orangina", "Pampryl", "Champomy" und "Yoo-Hoo" sowie deren Produktionsstätten. Zusätzlich zu dem Kaufpreis will Cadbury Pernod einen Ausgleich für die aus der Vereinbarung entstehende Steuerbelastung von etwa 18 Mill. ? zahlen. Die Kosten der Übernahme sollen innerhalb der kommenden drei Jahre als Gewinne wieder zurückfließen.

Gleichzeitig habe Pernod Ricard mit Cadbury Schweppes eine Option auf den Verkauf der übrigen Pernod-Limonadengeschäfte abgeschlossen. Die genauen Bedingungen der Vereinbarung stünden noch nicht fest, aber die Kaufsumme sollte nicht mehr als 35 Mill. ? betragen, hieß es.

Orangina, ein Orangengetränk mit Fruchtfleisch und Kohlensäure, wurde 1936 von dem Franzosen Leon Beton entwickelt. 1984 verkaufte die Familie Beton die Marke an Pernod-Ricard. Auch nach dem Scheitern des Deals mit Coca-Cola ließ der französische Konzern keinen Zweifel an dem Willen, Orangina zu verkaufen, um sich auf das Geschäft mit Alkoholika zu konzentrieren. Cadbury Schweppes ist der drittgrößte Limonaden-Anbieter der Welt. Das Unternehmen hat 36 000 Angestellte und ist weltweit unter anderem wegen seiner Schokolade und Erfrischungsgetränken wie "Tonic Water" oder "Ginger Ale" bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%